Pamela Anderson – ein Badeanzug wird 40 #Foto

Pamela Anderson


… besser gesagt der Inhalt dieses in die Pop-Geschichte eingegangenen sexy Rettungsschwimmerinnen-Nichts.

Und mit 40 Jahren hat diese Frau nichts von ihrer Ausstrahlung verloren. Die einzige Blondine, die eine sein darf. Nicht billig, sondern Rock & Roll, der durch kalifornische Chirurgen-Kunst in Form gehalten wird. Ikone der Wackel-Pornos, tätowiert und weiblich. Geladen weiblich.

Herzlichen Glückwunsch Pamela Anderson. Eine tolle Frau.

Pornomärchen

89119852_749b1e7b81.jpg


Als ich achtzehn wurde, gefühlt, da gab es noch drei verschiedene Videostandards: Beta, Video2000 und VHS. Irgendwann um diese Zeit kamen dann die Gespräche in der großen Pause auf Pornos und wann man sich denn mal so einen anschauen sollte. Dummerweise gemeinsam. Dummerweise ist man dann darauf angewiesen gewesen, dass erstens einmal einer der jungfräulichen Kumpel Zugriff auf ein Videogerät hat und sturmfreie Bude, sowie einen in der Gruppe, der schon 18 Jahre alt ist.

Klingt nicht nur so, sondern war damals eine enorme logistische Leistung.

Dann taucht man ein in die geheimnisvolle Welt der Erotikfilme und Erwachsenenboxen in den Videotheken. Das erste was einem auffällt sind die Titel. Super die Anspielungen auf „echte“ Movies, wie „Rambooh“. „BTF“, für Bug Tit Fucker, kam dann nach flüsternder Absprache in die engere Auswahl, ebenso Märchenklone – für die Folklore.
Deswegen komme ich eben auch darauf, wegen der lustigen Pornomärchen – habe heute mit Kooperationspartnern zusammen gesessen und mich mit ihnen über Pornotitel gefreut.

Lebhaft in Erinnerung hatte ich noch:

Reinstecke Fuchs
Schneeflittchen und die sieben Perversen

Mein Lieblingstitel aber ist seit heute: Aladin und die wunde Schlampe.
PORNO, alter.

„Pornomärchen“ weiterlesen

Katie Rees (Miss Nevada) unzensiert, als Rechercheobjekt sozusagen

nevada03.jpg


Nach einem großmedialen Kotau hat es Miss USA gerade noch so geschafft, ihre Krone und damit ihre Ehre zu behalten. Ähnliches Ungemach trifft nun Miss Nevada.

Mit Mädchen knutschen, feiern und sich dabei fotografieren lassen, das ist für amerikanische Misses nicht gebührlich. Das dürfen nur versoffene Ex-Frauen von toten Ikonen oder Madonna.

Übrigens findet man die Fotos zur eigenen Themenrecherche hier. Das ganze nennt sich so, weil ja niemand sich an den Bildern ergötzen, sondern nur ein Bild machen will, von der unerquicklichen Geschichte. Auf englisch klingt so ein disclaimer dann so:

„Katie Rees (Miss Nevada) unzensiert, als Rechercheobjekt sozusagen“ weiterlesen

Youporn (youporn.com)


Über die XXX-Versionen von Youtube, Pornotube und Privat-Porno hatten wir ja bereits hier berichtet.

Die Sites sind gesund und munter, laufen rund.

Das geht aber auch anders, wenn ein großes deutsches Boulevardblatt, bspw. die BILD, über youporn.com berichtet.

Das kann schon mal zu Schluckauf mit Fieber führen –

We got featured on Bild (Germany’s largest newspaper) and got a huge surge in traffic. We are trying very hard to bring the site up again.

– auch bei den Blogs übrigens, die darüber berichten :)